Bildung

Infos rund ums "Deutsch lernen" und "Unterrichten"

Projekt Adresse Kontakt
Vorab: Es gibt bislang so gut wie keine offiziellen Sprachangebote für Flüchtlinge und Menschen mit ungesichertem Aufenthalt.
Modellprojekt „Early Intervention“ Modellprojekt der AfA und BAMF in Harburg für ausgewählte Flüchtlinge zur frühzeitigen Vermittlung in den Arbeitsmarkt
Fluchtort Hamburg Plus
Passage
- gemeinützige Gesellschaft für Arbeit und Integration mbH
Wallgraben 37, 21073 Hamburg
FLUCHTort Hamburg Plus II ist zum 30.06.2015 ausgelaufen.
Phone +49 40 766172 0
Fax +49 40 766172 21
eMail passage gGmbH
eMail Maren Gag - FLUCHTort
PerLe
Perspektiven für ein Leben in Hamburg
Norderreihe 61, 22767 Hamburg
Barbara Feige
Phone +49 40 350 177 233
eMail Barbara Feige
Café Exil
Kostenlose Deutschkurse
Mo. 10 – 12:00
Spaldingstr. 41
20097 Hamburg
Phone +49 40 23 68 216
Phone +49 40 88 23 86 82
Fax +49 40 63 67 31 02
eMail Cafe Exil Sprachkurse
Why not
Flüchtlingsprojekt Coaching und Qualifizierung für Sprachanfänger
Flüchtlinge mit ungesichertem Aufenthaltsstatus und Bleibeberechtigte
Projektleitung: Michael Martin Flach
Beratung: Wiebke Krause
Marktstraße 55
20357 Hamburg
Phone +49 40 43 27 45 25
Phone +49 40 43 27 45 26
eMail Why not
Flüchtlingszentrum
Kostenlose Deutschkurse (300 Stunden) für Flüchtlinge mit "ungesichertem Aufenthalt", die in Hamburg gemeldet sind und länger als sechs Monate in Deutschland leben.
Kontakt: Lena Daberkow
Adenauerallee 10
20097 Hamburg
Phone +49 40 28 40 79 116
eMail Lena Daberkow


Schulungen für Unterstützer , die Deutsch unterrichten (wollen)
Viele wollen gerne Deutsch unterrichten oder tun das bereits. Nicht alle sind sich aber so sicher, ob das, was sie tun, wirklich so hilfreich ist, wie sie sich das wünschen. Ich biete daher Schulungen an, die dabei Hilfestellung leisten.
Die Schulungen bestehen aus 3 Basismodulen und können bei Bedarf oder Wunsch durch weitere Bausteine vertieft werden.




Teil 1
 

- Einführung

- Arbeitsmaterial – Bücher
- Zielsetzung des Unterrichts
- Und was mach ich bei Problemen?






Teil 2




- Die Teilnehmer

- Didaktische Prinzipien
- z.B.Alltagsorientierung, Teilnehmerorientierung
- Zielsetzung des Unterrichts
- Wie baue ich eine Unterrichtsstunde auf?
- Eigenkontrolle






Teil 3




- Zeitrahmen
- Themen und deren Aufbau
- Prüfungen
- A1 als Ziel?
- Durchführung






Die Schulungen finden im „LiBiZ - Sprachförderung Hamburg e.V.“ statt
Achtern Born 84, 22549 Hamburg
Bei Interesse Kontaktaufnahme über PN.
www.facebook.com/mechthild.vogedes